Die neue Westtribüne
Eine Tribüne. Ein Neubau. Eine Dokumentation.

BRITA-Arena, Wiesbaden

 

„Der Neubau der Westtribüne ist ein weiterer und ebenso wichtiger wie zukunftsweisender Schritt für unseren Verein, die Stadt und die Region. Der SV Wehen Wiesbaden setzt damit in der BRITA-Arena ein echtes Fundament in Wiesbaden.“

Markus Hankammer, Präsident

 

Gemeinsam Sitze abschrauben auf der Westtribüne: v.l. Dr. Thomas Pröckl, Stefan Blöcher, Nico Schäfer, Dr. Oliver Franz und Jens-Uwe Münker
Neue Westtribüne für die BRITA-Arena

Die Arbeiten an Wiesbadens sportlichster Baustelle in der BRITA-Arena sind gestartet: Keine 48 Stunden nach dem Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden gegen den TSV 1860 München haben an diesem Montagmorgen die Abbauarbeiten an der Westtribüne begonnen. Bei einem Ortstermin legten zum Auftakt neben dem Wiesbadener Bürgermeister Dr. Oliver Franz und dem Abteilungsleiter Sport im hessischen Ministerium für Inneres und Sport, Jens-Uwe Münker, auch die beiden Geschäftsführer der Stadiongesellschaft Berliner Straße GmbH, Dr. Thomas Pröckl und Stefan Blöcher sowie SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer, beim Abschrauben der Sitze selbst Hand an.

Vor dem eigentlichen Bau der neuen Westtribüne steht nun bis Mitte April zunächst der Rückbau der aktuellen Tribüne an. Nach den vorbereitenden Arbeiten wird mit dem Bau der neuen Westtribüne (Erdarbeiten und Fundamentlegung) im Mai begonnen werden. Bürgermeister Oliver Franz freut sich über die Entwicklung am Standort im Herzen der Landeshauptstadt: „Nach der Verlängerung des Nutzungsvertrags für das Gelände zwischen der Stadt Wiesbaden und dem Verein lässt der SVWW nun mit dem Bau der neuen Westtribüne Taten folgen und bekennt sich damit zum Standort. Wiesbaden hat viel Sporttradition und ist eine sportbegeisterte Stadt und ich bin der festen Überzeugung, dass durch das klare Bekenntnis des Vereins zur Stadt sich zunehmend mehr Wiesbadener für den Verein interessieren werden.“

Das Bauprojekt umfasst den Neubau der gesamten Westtribüne sowie den Bau eines Gebäudes in der Nordwestecke der Arena. Unterhalb der Tribüne entstehen in einem dann regengeschützten Bereich Kioske und Sanitäreinrichtungen. Im Gebäude in der Nordwestecke werden die Polizeiwache und die Leitstellen für die Polizei, Feuerwehr, Ordnungsdienst und die Stadionregie neue, zeitgemäße Räumlichkeiten finden. Hinzu kommen ein Fanshop und ein Raum für die Fanbetreuung. Finanziert und gefördert wird das Projekt auch besonders durch das Bundesland: „Das Land Hessen hat ein großes Interesse an einer guten Sportstätten- und Stadioninfrastruktur. Als zweitgrößte Stadt des Landes ist die Sportinfrastruktur in Wiesbaden ein hervorragender Baustein für die hessische Sportlandschaft. Mit dem Neubau der Westtribüne beginnt nun eine neue Phase, denn aus dem bisherigen Tribünenprovisorium wird ein festes Bauwerk und Wiesbaden kann sich damit auf eine Sportstätte für die Zukunft freuen. Auch symbolisch zeigt der Umbau, dass der SVWW gekommen ist, um zu bleiben“, so Jens-Uwe Münker, Abteilungsleiter Sport im hessischen Ministerium für Inneres und Sport.

Die BRITA-Arena würde mit der neuen Westtribüne das von der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) im Rahmen der Lizenzierung für die 2. Bundesliga vorgeschriebene Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern erreichen. Daneben bietet sie abseits des Fußball-Ligabetriebs auch weiterhin Möglichkeiten als Eventlocation. „Der Neubau ist für den SV Wehen Wiesbaden ein Riesenschritt, denn wir werden mit Beton in der hessischen Landeshauptstadt verankert“, so Stefan Blöcher, Geschäftsführer der Stadion Berliner Straße GmbH. „Das ist ein klares Zeichen der Stadt und des Landes Hessen, dass wir als SVWW und Veranstaltungsstätte in Wiesbaden angekommen sind.“

„Neben dem Fußball wird die BRITA-Arena seit zwei Jahren auch erfolgreich als Eventstätte genutzt.  Die Synergien die sich dabei zwischen dem Verein, den Veranstaltungen und besonders der Stadt ergeben sind eine wunderbare Sache“, so Blöcher weiter. „Während der kommenden zahlreichen Events in diesem Konzertsommer wird die Baustelle abgedeckt werden, damit die Zuschauer wenig vom Umbau mitbekommen.“

Abbau der Westtribüne der BRITA-Arena im Video
Die BRITA-Arena während der Bauphase

Was genau wird gebaut?
Das Bauprojekt umfasst den Neubau der gesamten Westtribüne sowie den Bau eines Gebäudes in der Nordwestecke der Arena. Im Gebäude in der Nordwestecke werden die Polizeiwache und die Leitstellen für die Polizei, Feuerwehr, Ordnungsdienst und die Stadionregie neue, zeitgemäße Räumlichkeiten finden.

Was wird dadurch für mich als Stadionbesucher besser?
Unterhalb der neuen Tribüne entstehen in einem dann regengeschützten Bereich Kioske und Sanitäreinrichtungen. Hinzu kommen im neuen Gebäude in der Nordwestecke ein Fanshop und ein Raum für die Fanbetreuung.

Ab wann kann ich nicht mehr auf die Tribüne?
Das Spiel gegen den TSV 1860 München ist das letzte Spiel, bei dem die Tribüne geöffnet ist. Ab der Partie gegen den SC Preussen Münster am Samstag, den 16. März 2019, ist ein Zugang dann nicht mehr möglich.

Gibt es bei den Spielen oder bei Events und Veranstaltungen Einschränkungen?
Der SVWW trägt seine Heimspiele während der Umbauphase in der BRITA-Arena aus. Auch alle weiteren Events und Veranstaltungen in der Arena können wie gewohnt stattfinden. Bei Fußballspielen wird das Fassungsvermögen der BRITA-Arena 9.100 Plätze, davon 3.000 Sitz- und 6.100 Stehplätze betragen. Bei Konzerten können wir bei Nutzung des Innenraums und der Osttribüne bis zu 15.000 Gäste in die BRITA-Arena lassen

Durch welche Eingänge komme ich in die BRITA-Arena?

Die Eingangssituation der BRITA-Arena wird sich nicht ändern. Gäste kommen über E 1 und SVWW Fans über E 2, E 3, E 4 und den VIP-Steg in die BRITA-Arena und zu ihren Plätzen.

Kommt es außerhalb des Stadions zu Beeinträchtigungen? 

Nein, die Parkplätze und Anfahrtswege werden durch den Bau der Westtribüne nicht verändert. Eine Veränderung der Parkplätze wird allerdings eintreten, wenn das neue Parkhaus an der Berliner Straße hinter der JET Tankstelle gebaut wird. Die Plätze auf P 2 werden zum Parkplatz P 3 verlegt werden. Nach Fertigstellung des Parkhauses, planmäßig in 2020, werden die Parkplätze P 2 und P 3 durch das Parkhaus ersetzt und fallen weg.

Was passiert, wenn ich eine Dauerkarte für die Westtribüne habe?
Alle Dauerkarteninhaber der Westtribüne wurden bereits vom SVWW angeschrieben und haben für die Umbauphase einen neuen Sitzplatz in der Brita-Arena erhalten. Für die neue Saison 2019/20 werden keine Dauerkarten für die Westtribüne verkauft.   

Wann passiert was auf der Baustelle?
Im Zeitraum bis Mitte April steht zunächst der Rückbau der aktuellen Tribüne an. Nach vorbereitenden Arbeiten wird mit dem eigentlichen Bau der neuen Westtribüne (Erdarbeiten und Fundamentslegung) Ende Mai / Anfang Juni 2019, begonnen werden.

Warum baut der Verein eine neue Westtribüne?
Die BRITA-Arena hat als Rohrgestelltribüne zwar eine unbefristete Baugenehmigung, aber die Konstruktion bleibt eine zeitlich begrenzte Lösung. Deshalb soll mit der Westtribüne der erste Schritt für ein dauerhaftes Stadion in der Landeshauptstadt genommen werden. Der Platz rund um die BRITA-Arena ist sehr begrenzt und stellt im Tagesbetrieb immer wieder durch fehlenden Platz eine Herausforderung dar.

Mit der neuen Tribüne kann der Raum unter dem Zuschauerbereich für Kioske, Sanitäranlagen und Lagerräume genutzt werden. Der Bau der Nordwestecke schafft zudem zusätzlichen Raum und zeitgemäße Arbeitsräume für die Polizei, Feuerwehr, Ordnungsdienst und Stadionregie.

Die BRITA-Arena erreicht auch erst mit der neuen Westtribüne das von der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) im Rahmen der Lizenzierung für die 2. Bundesliga vorgeschriebene Fassungsvermögen von 15.000 Zuschauern. Während der Bauphase würde der SVWW im Falle des Aufstiegs eine entsprechende Sondergenehmigung der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) benötigen. Der SVWW kann mittels der Entscheidung, ob Steh- oder Sitzplätze zum Einsatz kommen, das Fassungsvermögen je nach Ligazughörigkeit gestalten.

Zuletzt sind wir überzeugt, dass die neue Westtribüne das Fußballerlebnis in der BRITA-Arena steigern und mehr Zuschauer aus Wiesbaden und der Region zu den Spielen des SVWW locken wird.

 

Rückansicht der Westtribüne vor dem Rückbau
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (1)
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (2)
Rückbau der Westtribüne (3)
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (4)
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (Teil 5)
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (6)
Rückbau der Westtribüne in der BRITA-Arena (7)

Kameraturm

Neubau der Westtribüne in der BRITA-Arena Teil 1
შექმნილია  “ჯამპსტარტ ჯორჯიას” მიერ