Die Freiluft-Tänzer
Der 400 Jahre alte Hofgarten in München mit dem zentralen Dianatempel steht eigentlich im strengen Regiment der Bayrischen Schlösser- und Seenverwaltung. Aber die Tänzer werden geduldet.
Jeden Abend zwischen 17 und 19 Uhr baut eine andere Gruppe auf. Heute gibt es Swing.

 

 

 


 

 

 

 

Weltweite Entwicklung

Theres erzählt, dass es Tänzer in den Städten weltweit vermehrt nach draußen zieht. Zum einen, weil im Sommer an der frischen Luft einfach schöner ist, aber auch, weil es dann beim Tanz ein Publikum gibt, dass sich für die Veranstaltung und die alte Musik interessiert und begeistert.

In Berlin trifft man sich beispielsweise im Monbijoupark, in Dortmund im Westpark und in Wien ist der Karlsplatz fast jeden Abend belegt.

 

 

 

 

 


 

Hier könnte eine Bildunterschrift stehen.
Hier auch.
Und hier vielleicht schreiben: "Ein Spaß für jung und alt?"

Frenchie

Frenchie ist Trainerin bei der Münchner Tanschule Swing and the City. Das ist eine von den drei Tanzschulen, die den Swing-Nachmittag im Dianatempel organisieren.

Frenchie ist für die praktische Organisation zuständig: Zum Beispiel, dass die Musikanlage jeden Sonntag aus der Tanzschule in den Hofgarten kommt. Aber es gibt noch mehr zu beachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Hier die Termine für diesen Sommer (Mai bis September):

Mittwoch abend Brasilianisches Zouk, danach Salsa
Donnerstag abend Forró
Freitag abend Tango
Samstag abend M-Jive
Sonntag abend Swing, danach Salsa



 

Tipp von Theres

Text, Ton, Fotos, Schnitt & Programmierung: Matthias Eberl
Kamera: Alex Hirl

2014, 2017
rufposten.de: Der große Scrollytelling-Tool-Test

 

Powered by  Jumpstart Georgia